Auf Grund der aktuellen Corona-Situation und der Anordnung der Stadt Gummersbach fährt der Bergischen Löwe vorerst nicht!


Wir sind sehr traurig, unseren Saisonauftakt verschieben zu müssen.

Sobald es Neuigkeiten gibt, werden wir diese hier verkünden.

Bleiben Sie gesund!

Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung des Förderkreis zur Rettung der Wiehltalbahn e. V. , die kurz vor Weihnachten traditionell in der AWO-Seniorenwohnanlage in Waldbröl stattfand, konnte Vereinsvorsitzender Gerhard Mansel auf ein positives Jubiläumsjahr des gemeinnützigen Vereins zurückblicken.

Am 10. Oktober 2019 ist es auf den Tag genau 25 Jahre her, dass sich engagierte Bürger aus Oberberg zusammenfanden und den "Förderkreis zur Rettung der Wiehltalbahn" als gemeinnützigen Verein gründeten. 

 Für die Unterhaltungsarbeiten einer Eisenbahnstrecke unverzichtbar sind sogenannte "Schwerkleinwagen" (Skl). Ein solches Arbeitsgerät, eine Art LKW auf Schienen mit Ladefläche und Arbeitskran, steht seit 20 Jahren in Diensten der Wiehltalbahn für Arbeiten an der unter Denkmalschutz stehenden Wiehltalbahnstrecke. 

Am 18. März 2019 machte die Aufnahmecrew für einen neuen Kinofilm in Wiehl-Bielstein Station. Auf dem Gelände der Brauerei-Open-Air Veranstaltungen hatte sich eine kleine Wagenburg aus LKWs, Containern, Bussen und PKWs aufgebaut, der Parkplatz an der Schlandernser Straße war zum großen Teil für den Filmtross gesperrt worden. Hintergrund dieser Aktion waren die Filmaufnahmen zu einem neuen Kinofilm, die an diesem Tag im Wesentlichen auf und um die Gleise der Wiehltalbahnstrecke abgedreht wurden.